Festool Exzenterschleifer Rotex RO 150 FEQ-PLUS (230V, 3-in-1-Prinzip – Grob-, Feinschleifen, Polieren, randnahes Schleifen dank Protector), 571805

By | July 24, 2017
Festool Exzenterschleifer Rotex RO 150 FEQ-PLUS (230V, 3-in-1-Prinzip - Grob-, Feinschleifen, Polieren, randnahes Schleifen dank Protector), 571805

Getriebe-Exzenterschleifer ROTEX RO 150 FEQ-Plus von Festool mit der Artikel Nr.: 571805 und der EAN: 4014549148990 aus der Festool-Kategorie: Getriebe-Exzenterschleifer ROTEX

  • Gewicht: 2,3 kg
  • Leistungsaufnahme: 720 W
  • Anschluss Staubabsaugung Ø: 27 mm
  • Schleifhub: 5 mm
  • Drehzahl Exzenterbewegung: 3300-6800 U/min

Festool Exzenterschleifer Rotex RO 150 FEQ-PLUS (230V, 3-in-1-Prinzip – Grob-, Feinschleifen, Polieren, randnahes Schleifen dank Protector), 571805 mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 539,73

Angebotspreis: EUR 599,90

2 thoughts on “Festool Exzenterschleifer Rotex RO 150 FEQ-PLUS (230V, 3-in-1-Prinzip – Grob-, Feinschleifen, Polieren, randnahes Schleifen dank Protector), 571805

  1. Michael Wallbaum
    13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Kein Baumarkt-Spielzeug, 27. Juli 2013
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Festool Exzenterschleifer Rotex RO 150 FEQ-PLUS (230V, 3-in-1-Prinzip – Grob-, Feinschleifen, Polieren, randnahes Schleifen dank Protector), 571805 (Werkzeug)
    Ja, die Maschine ist groß, schwer und laut, aber ich kann damit Türen 2-3 mal schneller abschleifen als mit meinem grünen Bosch-Exzenterschleifer. Schleifen hat noch nie so viel Spass gemacht… 🙂
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. fotofreund
    27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Ein Kraftprotz für Profis, 9. Februar 2013
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Festool Exzenterschleifer Rotex RO 150 FEQ-PLUS (230V, 3-in-1-Prinzip – Grob-, Feinschleifen, Polieren, randnahes Schleifen dank Protector), 571805 (Werkzeug)
    Der Rotex 150 ist der größte und stärkste Getriebe-Exzenterschleifer von Festool. Das Besondere an solchen Konstruktionen,w die es in ähnlicher Bauweise übrigens durchaus auch von anderen Herstellern in Profi-Segment (Bosch blau, Metabol, Mafell) gibt, ist: Am Gerät kann umgeschaltet werden zwischen einem normalen Exzenterschliff und einer speziellen Kurvenbahn. Dies eröffnet die Möglichkeit, mit einem einzigen Gerät vom Grobschliff bis zum Polieren alles abzudecken.

    Was heißt das nun für den Rotex 150? Verglichen mit einem Nur-Exzenterschleifer ist die Maschine sehr schwer und entfaltet eine unbändige Kraft, wenn sie auf die Rotex-Kurvenbahn (also Grobschliff) geschaltet ist. Auch die Geräuschkulisse ist erheblich, wenn zusätzlich noch ein Sauger betrieben wird – ausgesprochen sinnvoll ist -, sollte man sich einen Gehörschutz gönnen. Auch in den Unterarmen wird man ausgedehnte Arbeit spätestens am Folgetag spüren, wenn man die Benutzung der Maschine nicht gewohnt ist.

    Die Ergebnisse können sich mehr als sehen lassen. Im Grobschliff ist der Materialabtrag massiv und reichen fast an den eines Bandschleifers heran. Das Schleifbild ist aber bereits mit Korn 60 sehr viel besser als bei Band- oder gar Winkelschleifern. Im Feinschliff entstehen mustergültig glatte, wunderschöne Flächen. Nicht zuletzt kann der Rotex (mit einem extra Teller, ganz wichtig!!) auch zum Polieren verwendet werden. Mit Lack habe ich es noch nie versucht, aber mit Öl und den entsprechenden Vlies-Pads. Ergebnis ebenfalls großartig, wenn die Drehzahl nicht zu hoch ist.

    Die Maschine ist vom Verarbeitungsniveau und der Ergonomie her, aber auch wegen der guten Verpackung im Systainer zweifellos in der Profiliga unterwegs. So kennt man dies von Festool, und so darf man es angesichts der Preis auch erwarten. Alles macht einen langlebigen Eindruck und ist auch in einem ausgefüllten Heimwerke-Leben wohl nicht zu verschleißen. Perfekt ist die Maschine ins Festool-System eingebunden. Mit einem entsprechenden Sauger wird Schleifstaub fast vollkommen aufgenommen, ich habe damit einen Esstisch direkt im Wohnzimmer bearbeitet und musste hinterher nicht einmal das Bücherregal neu abstauben!

    Abschließend noch zwei Tipps. Erstens: Wer auf die Grobschliff-Funktion verzichten kann oder etwas mehr Geduld hat, kann alle Arbeiten auch mit einem normalen Exzenter-Schleifer verrichten. Wer mehr Materialabtrag braucht, wählt 5 Millimeter Hub, für den der Feinschliff im Vordergrund steht, nimmt 3 Millimeter Schleifhub. Solche Maschinen sind preiswerter und sehr viel leichter, und weil sie weniger vibrieren auch leichter zu halten. Zweitens: Auf Qualität bei den Schleifscheiben achten und rechtzeitig wechseln. Mit verbrauchten Schleifmitteln kann man sich ein Werkstück kaputt machen. Neben den Original-Scheiben von Festool habe ich bisher welche vom Hersteller Hermes getestet, bei ihnen passt die Lochung (und damit die Absaugung), Ergebnis und Standzeit sind gut.

    In einem Wort: En Kraftprotz für Profis, in dessen Handhabung man sich einarbeiten muss. Gewicht, Kraftentfaltung und Geräusch sind markant. Die Qualität der Maschine ist über jeden Zweifel erhaben.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Leave a Reply