Bosch Professional GSA 1100 E Säbelsäge, 2 Sägeblätter (Holz, Metall), LED-Licht, 230 mm Schnitttiefe, 1.100 W, Koffer

By | April 4, 2017
Bosch Professional GSA 1100 E Säbelsäge, 2 Sägeblätter (Holz, Metall), LED-Licht, 230 mm Schnitttiefe, 1.100 W, Koffer

Säbelsäge GSA 1100 E, Optimale Sicht in jeder Arbeitssituation, Integrierte LEDs für bessere Sicht auf das Werkstück, Kraftvoller 1.100-W Motor für schnellen Sägefortschritt, Metallhaken zum Einhängen des Gerätes während einer Arbeitsunterbrechung, SDS-Sä

  • Säbelsäge GSA 1100 E mit 2 Sägeblättern für Holz / Metall im Handwerker-Koffer für Professionals
  • einfacher, werkzeugloser Sägeblatt-Wechsel dank Bosch Professional SDS-System
  • integrierte LEDs für bessere Sicht auf das Werkstück
  • kraftvoller 1.100-Watt Motor für schnellen Sägefortschritt
  • gummiertes Getriebegehäuse für sicheres und angenehmes Greifen der Reciprosäge

Bosch Professional GSA 1100 E Säbelsäge, 2 Sägeblätter (Holz, Metall), LED-Licht, 230 mm Schnitttiefe, 1.100 W, Koffer mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 208,25

Angebotspreis: EUR 91,35

2 thoughts on “Bosch Professional GSA 1100 E Säbelsäge, 2 Sägeblätter (Holz, Metall), LED-Licht, 230 mm Schnitttiefe, 1.100 W, Koffer

  1. Fischfreundin
    23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Die Säbelsäge ist der Hammer!, 18. Oktober 2015
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Bosch Professional GSA 1100 E Säbelsäge, 2 Sägeblätter (Holz, Metall), LED-Licht, 230 mm Schnitttiefe, 1.100 W, Koffer (Werkzeug)

    Bislang habe ich Holz im Garten immer mechanisch zerkleinert. Bügelsäge, Fuchsschwanz und Astsäge waren dafür meine Begleiter. Doch vor allem bei frischem Holz kann das selbst mit den schärfsten Sägeblättern auf Dauer zur Tortur werden. Als kürzlich eine größere Aktion anstand, dachte ich mir daher, dass nun der Zeitpunkt für ein bisschen elektrische Unterstützung gekommen ist. Ein Vergleich zwischen der “Professional GSA 1100 E” und den “kleineren Geschwistern” (PSA 700 E bzw. 900 E) fiel zugunsten der Professional aus. Gründe dafür waren die größere Schnitttiefe der Professional (230mm statt 200mm [PSA 900 E] bzw. 150mm [PSA 700 E]) und die höhere Leistung (1100 Watt statt 900 bzw. 710 Watt).

    Nun aber zur GSA 1100 bzw. deren Handhabung:
    Die Säge liegt sehr gut in der Hand bzw. den Händen, denn eine Zweihandbedienung sollte beim Betrieb Pflicht sein. Durch die gummierten Griffflächen hat man einen sicheren Griff und die Säge kann einem nicht aus den Händen rutschen.

    Einschalten lässt sich die Säge nur durch Betätigung von zwei Schaltern, die sich aus Sicherheitsgründen nicht arretieren lassen. Kontinuierlich gedrückt halten muss man aber nur den Hauptschalter. Über diesen lässt sich auch die Drehzahl bzw. die Hubgeschwindigkeit variieren. Je fester man den Schalter drückt, desto schneller läuft die Säge.

    Das Einspannen der Sägeblätter funktioniert ohne Werkzeug über einen Klemmmechanismus. Um ein Sägeblatt überhaupt einspannen zu können, muss man relativ viel Kraft aufwenden, damit man den Klemmmechanismus geöffnet bekommt. Handschuhe sollte man dabei besser nicht tragen. Die Sägeblätter verfügen an der Einspannseite über ein Loch. Hierdurch wird beim Einspannen ein Splint geführt, so dass das Sägeblätt während des Betriebs über die Klemme und den Splint in der Maschine befestigt ist.

    Der Schuh ist beweglich und passt sich so dem Neigungswinkel des zu sägenden Werkstückes an. Bei Werkstücken mit ungleichmäßigen Oberflächen (z. B. Ast) funktioniert das natürlich nur begrenzt. Wie weit der Schuh hervorsteht und so dem Sägeblatt als Führung dient bzw. die Hubtiefe begrenzt, lässt sich über zwei Imbusschrauben an der Unterseite der Maschine im vorderen Bereich verstellen. Der passende Imbusschlüssel befindet sich praktischerweise seitlich im Griff der Maschine.

    Die Professional verfügt an der Vorderseite über eine Beleuchtung. Da ich bislang nur bei Tageslicht und somit bei ausreichender Beleuchtung gearbeitet habe, kann ich zum Nutzen der Leuchte nichts sagen. Müsste ich in der dunkleren Jahreszeit im Garten z. B. Äste abschneiden, würde ich so oder so meine Stirnlampe einsetzen.

    Als bereits sehr nützlich hat sich der auf der Oberseite der Maschine befindliche Vierkantaufhänger erwiesen. Dieser lässt sich aufgeklappt in zwei Positionen bringen und zwar im 90Grad Winkel und im 180Grad Winkel zur Maschinenoberseite.

    Das Gewicht (3,6 kg) der Maschine fällt m. E erst ins Gewicht, wenn man sie längere Zeit in einer unbequemen Körperhaltung bedienen möchte. Ansonsten vermittelt es eher Stabilität und sorgt für einen ruhigen Lauf.

    Vereinzelt liest man, dass beim Betrieb der Säge Vibrationen auftreten sollen, die auf die Dauer störend sein können. Bislang kann ich das nicht bestätigen. Die längste Zeit, die ich mit der Säge am Stück (d. h. mit Unterbrechungen von bis zu 1 Minute) gearbeitet habe, waren 4 Std. Weder während noch nach der Arbeit konnte ich irgendwelche nachteiligen Auswirkungen bzgl. Vibrationen feststellen. Vielleicht meinten diejenigen damit aber auch Vibrationen, die beim Schneiden von nassem Holz auftreten können, wenn man entgegen der Bedienungsanleitung den Schuh nicht gegen das Werkstück führt. Die Reaktion der Säge ist dann in etwa vergleichbar mit der Reaktion einer Stichsäge, deren Schuh man einige cm oberhalb des zu sägenden Werkstückes hält. In beiden Fällen können die Sägeblätter verklemmen/verkannten und es kommt zu Vibrationen bis hin zu Schlägen. Aber diese sind auf fehlerhafte Bedienung der Maschinen zurückzuführen und treten bei sachgemäßem Gebrauch nicht auf.

    Von der Lautstärke her hört sich die Säge eher wie eine handelsübliche Bohrmaschine an. Dennoch nutze ich beim Betrieb immer einen In-Ear-Gehörschutz. Einen Gehörschutz zu tragen mag dem einen oder anderen übertrieben erscheinen. Bzgl. des Tragens einer Schutzbrille sollte man jedoch…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. LeDaVi
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Für ein Profigerät ein großer Makel, 5. Januar 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Bosch Professional GSA 1100 E Säbelsäge, 2 Sägeblätter (Holz, Metall), LED-Licht, 230 mm Schnitttiefe, 1.100 W, Koffer (Werkzeug)
    Die Säge ist kräftig und gut verarbeitet. Ich habe damit drei Türöffnungen (Bimsstein aus 1964) mit einem entsprechenden Spezialsägeblatt vergrößert. Leider kann man keine Maximalhubzahl vorwählen, was für mich ein völliges Unding ist. So muss man immer sehr gefühlvoll “am Drücker” sein und das ist wirklich lästig. Ich hatte noch eine grüne Bosch Bohrmaschine von ca. 1985 (noch in der Schweiz gefertigt !!!), selbst diese hatte am Drücker dieses kleine Ratschenrädchen, mit dem die Maximaldrehzal bei vollem Durchdrücken gewählt werden konnte. Eine blaue Bosch MUSS so etwas haben. Das sie es nicht hat, ist m.E. ein schwerer Makel.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Leave a Reply